27.10.2021 Nürnberg

Geh deinen Weg!


dipolo Metropolregion Nürnberg 2021/22 ist erschienen

Titel dipolo Metropolregion Nürnberg 2021/22

NÜRNBERG – Nicht nur die anstehenden Abschlussprüfungen beschäftigen Schüler*innen der Oberstufe, sondern auch die Frage: Wie geht es danach weiter? Die neue Ausgabe des Magazins „dipolo Metropolregion Nürnberg“ unterstützt junge Menschen dabei, ihren eigenen beruflichen Weg zu finden – mit vielfältigen Infos rund um das duale Studium und die duale Ausbildung.

Die Metropolregion Nürnberg hat dafür einiges zu bieten: Zahlreiche Hochschulen und Ausbildungsbetriebe versprechen viele duale Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten. Aber auch die Lebensqualität kommt in der Region mit ihren vielzähligen Freizeitangeboten, Natur-Highlights und kulturellen Veranstaltungen nicht zu kurz.

Das aktuelle dipolo Magazin gibt einen umfassenden Überblick über die Wirtschaft in und um Nürnberg. Junge Menschen finden darin außerdem wertvolle Tipps zur Bewerbung und weitere Beratungsangebote. Direkt aus dem Hochschul- und Berufsalltag berichten dual Studierende und Auszubildende in lebensnahen Reportagen. Ein regionaler „Star“ kommt dabei im Promi-Interview auch zu Wort.

Dieses dipolo Magazin wird von den Industrie- und Handelskammern Nürnberg für Mittelfranken, für Oberfranken Bayreuth und Coburg herausgegeben und redaktionell vom Meramo Verlag betreut. Es wird an allen Gymnasien, Fach- und Berufsoberschulen in der Metropolregion kostenfrei verteilt und ist außerdem digital als E-Mag verfügbar.

Zurück zur Übersicht

07.10.2021
Nürnberg

„Studieren in Baden-Württemberg – Studium, Ausbildung, Beruf 2021/2022“ ist erschienen


Alle Informationen für Studieninteressierte in Baden-Württemberg übersichtlich und aktuell


22.09.2021
Nürnberg

Welcher IHK-Beruf darf`s denn sein?


Zu sehen ist das Titelbild des Magazins STARTPUNKT AUSBILDUNG in der Ausgabe 2021/22

30. Ausgabe des IHK-Magazin STARTPUNKT AUSBILDUNG 2021/22 erschienen


01.09.2021
Nürnberg

Das neue abi>> ist da!


Moderner. Kompakter. Mobile First.